EurothermenResort Bad Ischl GmbH & Co KG | Voglhuberstraße 10 | A-4820 Bad Ischl | Tel +43 6132 204-0 | Fax +43 6132 204-2777 | office.badischl@eurothermen.at

Direkt zu: Navigation . Inhalt . Kontaktinformationen . Blog . home . sitemap . english . Anreise



Der Kurort Bad Ischl im Salzkammergut

Bad Ischl

Genießen zwischen Tradition und Moderne im Herzen des Salzkammergutes. Freizeit bewusst erleben und eintauchen in einen Ort mit jahrzehntelang gehegter Kultur.

Ein Stück Paradies, das Platz für Aktivsport in unberührter Natur, für Kongresse und Tagungen und für jeglichen Kulturgenuss bietet.

Sei es das Lehár Festival im Sommer, Wanderungen und Ausflüge in und um Bad Ischl, Alpinsport im Winter und Golfsport zu jeder Jahreszeit - ein ganzes Jahr voller Möglichkeiten für Genuss, Sport,  Entspannung und Kultur - und das zwischen einer imposanten, beeindruckenden Bergwelt und dem glasklarem Wasser der Seen. Hier wird Freizeit bewusst gelebt.

Kaiserstadt Bad Ischl

Malerisch ist das Stadtbild von Bad Ischl mit den vielen prachtvollen Bauten aus der Monarchie, einstmals Treffpunkt von Aristokraten und Künstlern.

Bis heute ist viel von dem geblieben, was den Ruf einer Kaiserstadt ausmacht. Auf Schritt und Tritt begegnen dem Besucher Erinnerungen an eine Zeit, in der in Bad Ischl Geschichte geschrieben wurde. Der berühmteste Sommergast von Bad Ischl und dem Salzkammergut ist Kaiser Franz Josef mit seiner Sisi. Jahrzehntelang war die in der in einem großen Park gelegene Biedermeiervilla - die  Kaiservilla - ihre Sommerresidenz.

Und wenn zum Beispiel am 05. Jänner die Lichterkappen der Glöckler die Stadt erleuchten und die Hirten ihre Lieder singen, dann merkt man, dass Brauchtum in Bad Ischl noch gelebt wird.

Umso reizvoller ist es dann, wenn neben Tradition und Brauchtum auch die zeitgenössische Kultur ihren fixen Platz im Ischler Veranstaltungskalender findet. Dieser umfasst von Vernissagen und Ausstellungen (auch in der Salzkammergut-Therme) bis hin zum Kaiserfest, der Nacht der Musik, Shake The Lake bis hin zum berühmten Lehár-Festival Bad Ischl ein breites Band.

Geschichte und Sagen

Bad Ischl hat eine lange Geschichte, entscheidend geprägt durch die Zeit als Sommerresidenz des Kaiserhofes. 60 Jahre lang kam Franz Josef alljährlich zur Sommerfrische und begründete damit eine Tradition, die auch heute noch an vielen Orten spürbar ist. Und dennoch entsteht nie der Eindruck, hier sei die Zeit stehengeblieben

Die berühmteste Geschichte:

Die Eltern des späteren Kaisers, Franz Karl und Sophie von Bayern waren ohne Kindersegen. Auf Anraten ihres Arztes nahmen sie die Mineralsolebäder in Bad Ischl. Diese waren so erfolgreich, dass sich daraufhin der erste Nachwuchs einstellte: Der 1. Sohn war der spätere Kaiser Franz Joseph. Er und seine Brüder wurden daher die Salzprinzen genannt, weil sie dem Ischler Salzwasser das Leben verdankten.

Im Jahre 1853 kam Sisi mit 15 1/2 Jahren, damals noch als Sisi von Possenhofen, in Begleitung ihrer Schwester Helene nach Ischl, die ausersehen war, ihren Cousin, Kaiser Franz Joseph zu heiraten; dieser jedoch verliebte sich in deren Schwester Sisi und die offizielle Verlobung wurde am 18. August, seinem Geburtstag bekannt gegeben. Das Haus Austria, in dem die historische Verlobung stattfand, ist heute das Stadtmuseum Bad Ischls - in den historischen Verlobungsräumen befindet sich das Standesamt, wo auch so genannte 'Sisi Hochzeiten' gefeiert werden. Nach der Hochzeit im Jahr 1854 kamen der Kaiser und Elisabeth jährlich nach Ischl. Von den Eltern des Kaisers (Erzherzog Karl und Erzherzogin Sophie - die Schwester von Elisabeths Mutter Ludovika) erhielten sie als Hochzeitsgeschenk die Kaiservilla. Die Villa Eltz wurde in Form eines 'E' wie 'Elisabeth' ausgebaut.


Navigieren Sie hier:

Bad Ischl - Salzkammergut
holiday check

Das Hotel . Preise & Anfragen . Seminarbereich . Salzkammergut- Therme . Relaxium . Therapie . Wellness . Gutscheine . Bad Ischl

Bad Ischl im Salzkammergut - Kaiserstadt in Oberösterreich