Inhalt

Online Buchung

Wählen Sie Ihren gewünschten Reisezeitraum um online zu buchen oder unverbindlich anzufragen.

Entspannte Augen sehen besser

© Drubig, Adobe Stock

Entspannte Augen sehen besser

Tief durchatmend lassen wir uns in die Entspannung fallen und genießen die wohltuende Massage. Das duftende Kräuterbad und die regenerierende Gesichtsbehaltung lassen uns den Alltag vergessen und geben unserem Körper Energie und Kraft zurück. 
Aber was ist mit unseren Augen? Am Computer im Büro, beim Lesen der Zeitung am Tablet oder beim Onlineshopping auf dem Handy – dass unsere Augen dabei Höchstleistungen vollbringen, vergessen wir nur allzu gerne.
 

Auch unsere Augen verlangen nach Entspannung

© Viacheslav lakobchuk, Adobe Stock

Zwar registrieren wir mit leichtem Unmut, dass die Augen nach vielen Stunden vor dem Computer trocken sind, jucken, kratzen oder tränen. Dass wir manchmal abends nicht mehr ganz so scharf sehen, weil unsere Augen müde werden. Dass wir manchmal das Gefühl haben, die Welt durch eine schlecht geputzte Fensterscheibe zu sehen. 
Genauso wie unser Körper, verlangen auch unsere Augen nach Entspannung, nach Regeneration und nach einer kleinen Ruhepause vom Alltag. Ein Glück, dass die wohlverdiente Wellness-Auszeit auch für die Augen möglich ist. In Bad Hall, dem einzigen Augenkurort Österreichs, sprudelt die Quelle für die Augengesundheit sozusagen direkt aus dem Boden. Um die Heilkräfte der Jodsolequelle weiß man bereits seit vielen Jahren und so ist es wenig verwunderlich, dass die Wirkung der Augenbehandlungen inzwischen wissenschaftlich belegt ist. 
 

3 Tipps für Augen-Wellness im Alltag

Seinen Augen Wellness zu gönnen und ihnen ganz generell etwas Gutes zu tun, lässt sich eigentlich recht einfach in den Alltag integrieren. Wie es am besten klappt, zeigen unsere drei Tipps.
 

Gezielte Augen-Gesundheit im Hotel Miraverde

© Viktoria Resch, www.mymirrorworld.com

Gezielte Augen-Gesundheit im Hotel Miraverde

Augenprobleme wie Trockenheit, Brennen, Tränen oder Jucken sind im Alltag unangenehm und oft schmerzhaft. Die gute Nachricht: Man kann etwas dagegen tun. Am besten gönnt man seinen Augen mit den einzigartigen Augenbehandlungen wie Augeniontophorese und Lipid-Augenbesprühung z.B. eine Schnupperkur oder eine einwöchige Augen-Kompakt-Kur im Miraverde. Optimale Wirkung kann bei einem zwei- oder dreiwöchigen Augen-Kuraufenthalt erzielt werden.
 

Wenn man sich für Augenbehandlungen im Hotel Miraverde entscheidet, ist vor Therapiebeginn eine augenfachärztliche Untersuchung notwendig – kompetent betreut wird man hier im Ambulatorium für Augenheilkunde im EuroThermenResort Bad Hall. Zum individuellen Therapieplan kommen außerdem umfangreiche Tipps zum Thema Augenentspannung und zum richtigen Sitzen bei der Bildschirmarbeit. 
 

Therapiegespräch im Hotel Miraverde

© Viktoria Resch, www.mymirrorworld.com

Richtige Ernährung unterstützt die Augen

Einerseits ist eine ausreichende Flüssigkeitszufuhr wichtig, andererseits gibt es bestimmte Nahrungsmittel, die unseren Augen gut tun.
Lutein zum Beispiel, das sich in Karotten, Spargel, Blattsalat, Bohnen, Avocado, Spinat, Mangold, Erbsen, Heidelbeeren, Äpfeln und Orangen findet. Aber auch Omega 3 Fettsäuren wirken positiv auf unsere Augen. Hierfür darf man bei Thunfisch, Makrelen, Lachs, Walnüssen und Leinöl ordentlich zugreifen. 

Regelmäßige Bildschirm-Pausen sind notwendig

© Jacob Lund, Adobe Stock

Rituale einführen

Mehrere Stunden konzentriertes Starren auf den Bildschirm tut unseren Augen alles andere als gut. Aber selbst, wenn man sich immer wieder vornimmt kurze Bildschirm-Pausen zu machen, im Alltag hält man sich nur selten wirklich daran. Hier helfen Rituale: Am besten, man gewöhnt sich an, beim Telefonieren oder bei kurzen Besprechungen den Arbeitsplatz zu verlassen. So haben die Augen Abwechslung und starren nicht laufend auf dieselbe Ebene, die der Bildschirm darstellt. 

Fakt ist, dass die Zeit, die wir im Alltag vor Bildschirmen verbringen auch in Zukunft nicht weniger werden wird. Im Gegenteil. Ein Grund mehr, auf seine Augen zu schauen. Schließlich sollen sie uns die Schönheit der Welt auch noch nach 20, 30 oder 40 Jahren zeigen können.
Sich etwas Gutes zu tun, ist immer auch eine Wertschätzung sich selbst gegenüber. Auf unsere Augen zu achten ist etwas, das nur wir selbst tun können. Die Aufgabe lässt sich nicht an Familie, Freunde, Kollegen oder gar Kunden delegieren. Für die Augen-Gesundheit müssen wir uns selbst entscheiden, aber eines ist klar: Unsere Augen werden es uns vielfach danken.