Philipp Grassl Falstaff Winzer 2018

Philipp Grassl ist Falstaff Winzer des Jahres 2018

Im Rahmen der diesjährigen Vie Vinum in der Wiener Hofburg wurde dem Spitzenwinzer aus dem Carnuntum diese Auszeichnung von Falstaff Herausgeber Wolfgang Rosam und Wein-Chefredakteur Peter Moser überreicht.


Erstmals seit 19 Jahren ging diese Auszeichnung damit wieder ins Carnuntum, damals hatte Gerhard Markowitsch gewonnen. Philipp Grassl hat 2006 den Betrieb von den Eltern übernommen und diesen mit konstanten Spitzenleistungen in der heimischen Rotweinelite etabliert. Die Eigenfläche hat sich in den letzten Jahren auf 25 ha gesteigert und der Rotweinanteil beträgt inzwischen rund 80%.