Die beiden Landesmeisterinnen Tanja Schützeneder (l.) und Theresa Kölblinger (r.) „in Action“ mit Gen.Dir. Markus Achleitner

Eurothermen Lehrlingsstart 12.10.2017

Wels. Oberösterreichs größtes Tourismusunternehmen präsentiert sich auch in Sachen Lehrlingsausbildung als attraktiver Arbeitgeber – auf der Messe „Ju-gend & Beruf“ in Wels sind die Eurothermen mit einem großen interaktiven In-formationsstand präsent und werben mit 2 frischgebackenen Landesmeisterin-nen für innovative Lehrberufe.

Hohe Service- und Gästeorientierung kombiniert mit einer Top-Infrastruktur und trendigen Innovationen kennzeichnen die EurothermenResorts, die seit der Grün-dung der OÖ. Thermenholding im Jahr 2005 auf konstantes Wachstum in allen Un-ternehmenssegmenten zurückblicken können. So steigerte sich unter anderem die Anzahl der MitarbeiterInnen von knapp 560 auf jetzt rund 850, wodurch viele neue und vor allem langfristig sichere Arbeitsplätze geschaffen wurden. Durch den an-steigenden Personalbedarf legen die Eurothermen großen Wert auf eine umfas-sende und qualitativ hochwertige Lehrlings-Ausbildung, die derzeit 50 junge Mäd-chen und Burschen in 4 verschiedenen Berufen absolvieren. Insgesamt wurden bereits mehr als 240 junge Menschen in den Eurothermen in fünf unterschiedli-chen Berufen ausgebildet.

Landesmeister in Service & Küche

Der Erfolg einer Ausbildung in den Eurothermen wurde am 4. Oktober 2017 wieder bestätigt, als bei den Landesmeisterschaften für Tourismusberufe in Altmünster je eine Goldmedaille im Bereich Service sowie Küche gewonnen werden konnte – herzliche Gratulation zu den beiden ersten Plätzen bei einem anerkannten Nach-wuchswettbewerb an Tanja Schützeneder und Theresa Kölblinger aus dem Hotel Paradiso in Bad Schallerbach.

„Ich bin stolz, dass Oberösterreichs beste Lehrlinge heuer aus den Eurother-men kommen“, freut sich Gen.Dir. Achleitner über die beiden Medaillen-Gewinnerinnen.

Mit dem „Welcome Day“ am ersten Arbeitstag beginnend, werden die Lehrlinge in-tensiv begleitet und erhalten in der „Eurothermen-3-Stufen-Lehre“, neben der fach-lichen Ausbildung im Betrieb und der schulischen Ausbildung in der Berufsschule, auch schon im ersten Lehrjahr Trainings in der „Eurothermen-Akademie“, wodurch die persönliche Entwicklung ebenso gefördert wird. Mit einem Prämiensystem für gute schulische Leistungen sowie zahlreichen „Social Benefits“, wie zum Beispiel die Berechtigung die Thermen und Saunen aller Standorte jederzeit kostenlos be-nützen zu dürfen, werden auch gewisse zusätzliche Anreize für besonderes Enga-gement gesetzt.

Wenngleich die Eurothermen in der Regel sehr gute Lehrlinge in ausreichender Anzahl bekommen, wird der Wettbewerb um gute Schulabsolventen doch intensi-ver. Die EurothermenResorts sind aber auch in dieser Hinsicht Vorreiter und veran-stalten an allen drei Standorten unter anderem jährlich einen eigenen „Tag der Leh-re“, an dem interessierte Jugendliche mit ihren Eltern einen potentiellen Arbeitsplatz erkunden können, präsentieren sich in den regionalen Schulklassen und überzeu-gen mit einem attraktiven Ausbildungspaket.


„Eine Top-Ausbildung an einem Ort zu genießen, an dem andere Freizeit und Urlaub verbringen, macht eine Lehre bei den Eurothermen besonders reizvoll. Wir sind mittlerweile die größte Tourismus-Kaderschmiede Oberösterreichs und in der Branche für bestens ausgebildete Lehrlinge bekannt – das bestätigt den Weg der Eurothermen-3-Stufen-Lehre vollinhaltlich“, bestätigt Geschäftsführer Gen.Dir. Markus Achleitner das gelungene Ausbildungsangebot der Eurothermen.


Foto1:
Eurothermen-Geschäftsführer Gen.Dir. Markus Achleitner gratuliert den erfolgreichen Eurothermen-Lehrlingen zu den hervorragenden Leistungen bei den Landesmeisterschaften

Foto2:
Die beiden Landesmeisterinnen Tanja Schützeneder (l.) und Theresa Kölblinger (r.) „in Action“ mit Gen.Dir. Markus Achleitner