Natur-Heilmittel Jodsole in Bad Hall

Jodsole ist ein in Bad Hall natürlich vorkommendes Heilwasser mit vielfältigen Anwendungsmöglichkeiten. Es ist das perfekte Natur-Heilmittel für die Gesundheitsvorsorge und für die Behandlung von akuten und chronischen Beschwerden. Anwendungen mit Jodsole lindern Schmerzen, regulieren die Herz-Kreislauf-Funktion und schenken neue Energie und Lebensfreude. Im Ambulatorium für Innere Medizin stehen Ihnen unter der Leitung von Herrn Prim. Dr. Herwig Geier kompetente Fach-, Kur- und Allgemeinmediziner zur Seite, um die Jodsole für Sie optimal zur Anwendung zu bringen. Tun Sie noch heute aktiv etwas für viele gesunde Jahre – mit einem Check your life® Gesundheitsurlaub in Bad Hall!

Therapie in Bad Hall

Vorbeugen & heilen mit dem Natur-Heilmittel Jodsole

Anwendungen mit dem natürlich vorkommenden Heilmittel Jodsole wirken durchblutungsfördernd, entzündungshemmend, antioxidativ und blutdrucksenkend. Die positiven Eigenschaften des Heilwassers werden zur Behandlung der Augen, des Stütz- und Bewegungsapparates und der Atemwege eingesetzt. Zudem wirkt Jodsole regulierend auf Herz und Kreislauf. Doch Jodsole kann noch mehr: Durch die blutdrucksenkende Eigenschaft wirkt diese bei akuter und chronischer Stressbelastung auf die Haut und den ganzen Körper. Behandlungen mit Jodsole, innerlich und äußerlich angewendet, sind tatsächlich ein echter Jungbrunnen für den gesamten Organismus!
 

Entstehung und Herkunft des Heilmittels Jodsole

Die Jodsole, die in Bad Hall verwendet wird, reicht in ihrer Entstehung bis zu 32 Millionen Jahre zurück! Wir wissen heute, dass schon um das Jahr 400 vor Christus Illyrer und Kelten die Jodsolequellen der Region nützten. Jodsole wurde durch alle Zeiten so hoch geschätzt, dass eine Quelle in Bad Hall von Herzog Tassilo III. im 8. Jahrhundert nachweislich zur Nutzung an das Stift Kremsmünster geschenkt wurde. Diese Jodsolequelle – die denkmalgeschützt überbaute Tassiloquelle – ist noch heute im Kurpark von Bad Hall zu sehen. Sie zählt nach wie vor zu den stärksten Jodsolequellen in ganz Mitteleuropa. Nützen auch Sie Behandlungen mit diesem großartigen Natur-Heilmittel für Ihre Gesundheit!

Jodbäder zur Heilung

Check your life® Gesundheitspakete und Jodsole-Therapien

In Bad Hall wird das Natur-Heilmittel Jodsole auf verschiedenste Weise eingesetzt. Innerliche und äußerliche Anwendungen mit dem überaus wirksamen Heilwasser fördern die Gesundheit aktiv und lindern akute und chronische Beschwerden. Folgende Jodsole-Anwendungen im Gesundheitszentrum Physikarium in Bad Hall stehen zur Wahl!

Die Trinkkur in Bad Hall ist die effektivste Form der Jodzufuhr. Diese Jodsole-Kur wirkt stoffwechselanregend und verdauungsregulierend. Wohlschmeckend ist das Heilwasser nicht gerade, aber es gilt: Wer Jodsole gut trinken kann, der braucht sie auch!

Bäder mit Jodsole wirken blutdrucksenkend, durchblutungsfördernd, entzündungshemmend und stressabbauend. Das Jodbad entfaltet eine überaus belebende Wirkung.

Für die Inhalation wird Jodsole fein zerstäubt und kann so bis in die kleinsten Verästelungen der Bronchien vordringen. Die Inhalationen entfalten eine lokale Wirkung im Bronchialsystem und in den Nasen-Nebenhöhlen, außerdem wirken sie allgemein positiv auf das Kreislaufsystem.

Kühle Packung
Bei dieser Anwendung werden Sie in mit Jodsole getränkte Tücher gewickelt. Diese Packung wirkt kühlend und ist eine ideale Behandlung für Ihre Venen.

Schlammpackung / Schlamm-Handpackung
Der warme Jodsole-Schlamm führt zu einer Erwärmung des Körpers und damit zu besserer Durchblutung, Muskellockerung, Entschlackung und erhöhter Schweißabgabe. Diese Behandlung wirkt vor allem bei degenerativen Veränderungen des Bewegungsapparates sehr positiv.

Überwärmungspackung
In Jodsole getränkte Tücher bewirken Entschlackung, Entspannung der Muskulatur und Durchblutungsförderung. Durch die erhöhte Temperatur dringt Wärme bis in die Tiefen der Muskulatur. Die Gefäße werden deutlich erweitert und auch das Bindegewebe profitiert.

Die durchblutungsfördernde, entzündungshemmende und antioxidative Wirkung der Jodsole wird bei einer Vielzahl von Augenproblemen genützt. In Bad Hall werden drei Therapieformen angewendet:

Augeniontophorese
Bei dieser Therapie „baden“ Sie Ihre Augen in besonderen Schälchen, in denen die Jodsolelösung mit schwachem galvanischen Strom geladen wird. Die Jodteilchen können so auch in der Tiefe des Auges wirksam werden.

Augenbesprühung
Spezielle Apparate sprühen dichten Jod-Sole-Nebel gegen das Auge, wodurch die Hornhaut und die Bindehaut die Inhaltsstoffe aufnehmen.

Lipid-Augenbesprühung
Diese Behandlung gegen das Trockene Auge - auch Sicca-Syndrom genannt - bewirkt eine Anreicherung des fetthaltigen Anteils der Tränenflüssigkeit. Bei der Lipidbesprühung wird eine Öl in Wasser-Emulsion, die wichtige Bestandteile des natürlichen Tränenfilms enthält, fein zerstäubt auf die vorderen Augenabschnitte aufgebracht. Wir empfehlen, die Lipid-Augenbesprühung in Kombination mit unserer Basistherapie - der Augeniontophorese - durchzuführen.

Arm-Bein-Iodid-Iontophorese
Diese Behandlung wird im Zweizellen- oder Vierzellenbad verabreicht. Jod verstärkt die durchblutungsfördernde und schmerzlindernde Wirkung des galvanischen Stroms.

Jodeum-Jodsole-Dampfkabine
Durch das Einatmen der Wirkstoffe der Jodsole können diese über die Atmung im gesamten Organismus ihren positiven Effekt entfalten.

Sie wollen mehr?Gesundheitsurlaub buchen